Lehrstuhl ESE Köln2023-05-11T12:47:03+01:00

Lehrstuhl für Erziehungshilfe und
Sozial-Emotionale Entwicklungsförderung

Willkommen auf der Seite des Lehrstuhls für Erziehungshilfe und Sozial-Emotionale Entwicklungsförderung von Prof. Dr. Thomas Hennemann der Universität zu Köln. Wir freuen uns, dass Sie hier sind! Diese Seite soll Ihnen alle Informationen bezüglich Ihres Studiums im Förderschwerpunkt Emotionale & Soziale Entwicklung an der Universität zu Köln, den Lehrveranstaltungen, Bachelorarbeiten & Masterarbeiten sowie zu Forschung und den Projekten des Lehrstuhls ESE bieten. Zudem können Sie sich über unsere Haltung am Lehrstuhl samt unserer Veröffentlichungen informieren. Hören Sie sich auch gern unseren Podcast zum Förderschwerpunkt ESE und dem Studium in Köln an. Schön, dass Sie Teil unseres Lehrstuhls sind und melden Sie sich bei Fragen oder Anregungen gern jederzeit unter den angegebenen Kontaktdaten.

Platz im Forschungsprojekt Lubo+ zu vergeben!

Für Ihre Abschlussarbeit sind Sie noch auf der Suche nach einem praxisorientierten Projekt und möchten verlässlich bei der Umsetzung eines Förderprogramms in der Kita mitarbeiten und Erfahrung sammeln? Dann melden Sie sich gern bei uns! Die Förderung findet ab den Herbstferien bis Anfang April in einer Monheimer Kita statt. Hier führen Sie das Programm „Lubo aus dem All! – Vorschulalter“ zwei mal wöchentlich (dienstags und mittwochs vormittags) mit einer pädagogischen Fachkraft der Einrichtung im Tandem durch. Vorzugsweise haben Sie bereits Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit gesammelt. Vorkenntnisse zum Lubo-Programm sind nicht notwendig. Bei Interesse richten Sie bitte ein kurzes Motivationsschreiben an leonie.verbeck@uni-koeln.de

August 29th, 2023|

Gestufte Förderung (MTSS) in der Grundschule im internationalen Vergleich (systematisches Review)

Ein neuer Artikel aus unserem Arbeitsbereich beleuchtet die Wirksamkeit von Multi-tiered Systems of Support (MTSS) in Grundschulen mit einem speziellen Fokus auf Verhaltensmodifikation. Die Autoren führten eine systematische Übersicht durch, die internationale Studien auswertete, die zwischen 2004 und 2020 veröffentlicht wurden. Die Ergebnisse zeigen, dass MTSS weltweit besonders effektiv sind, um Verhaltensänderungen bei Schülern herbeizuführen. Zukünftige Forschung sollte die Interaktionen von Interventionen im schulischen Umfeld weiter untersuchen und Lehrer, Schulpersonal und Interessengruppen in die Entwicklung von MTSS einbeziehen, um das System zu verbessern. Der Artikel betont auch die politische Dimension von MTSS, die die Umsetzung und Nachhaltigkeit beeinflussen kann und sich positiv auf das Schulerlebnis auswirkt, indem sie negative Verhaltensweisen reduziert. Den Beitrag finden Sie hier.

Juli 26th, 2023|

Dyadische Beziehung zwischen Lehrkräften und Schüler:innen an Förderschulen: Diskrepanzen in der Wahrnehmung und Auswirkungen auf psychosoziale Probleme im EsE-Bereich

Eine aktuelle Querschnittsstudie unseres Arbeitsbereiches (Vösgen et al., 2023) untersuchte die Beziehung zwischen Lehrkräften und Schüler:innen an Förderschulen und deren Auswirkungen auf psychosoziale Probleme. Konflikte innerhalb der Beziehung waren mit externalisierenden Problemen verbunden, während Abhängigkeit, Nähe und negative Erwartungen mit internalisierenden Problemen zusammenhingen. Die Ergebnisse betonen die Bedeutung von beziehungsfördernden Maßnahmen, die spezifische Aspekte der Beziehung ansprechen. Den Beitrag finden Sie hier.

Juni 27th, 2023|

Veranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden!
Nach oben