„Aggressiv, unglücklich, un(ter)versorgt? – Gemeinsam Versorgungslücken schließen!“

Die Ergebnisse aus der Studie PEARL zur psychischen Belastung und Versorgungssituation von Schüler*innen an Förderschulen sind alarmierend.
Sie zeigen deutlich: Wir brauchen neue Wege der Vernetzung der Unterstützungssysteme, um Teilhabe, Bildungsgerechtigkeit und Kinderschutz von Kindern und Jugendlichen mit massiver psychischer Belastung zu sichern. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir über innovative Formen der Vernetzung diskutieren.

Denken Sie mit – zum Wohl der Kinder und Jugendlichen!

Wann:
24.9.2024, 10.30 – 15.00h

Ort:
Universität zu Köln,
Humanwissenschaftliche Fakultät
Aula 3 in der Gronewaldstraße 2
50931 Köln

Programm

10.30 Uhr  – Begrüßung

11.00 Uhr – Wissenschaftliche Impulsreferate zum Thema „Aggressiv, unglücklich, unterversorgt?“ – Perspektiven der Sonderpädagogik, Jugendhilfe und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

12.00 Uhr – Mittagspause

12.45 Uhr – Good Practice-Beispiele gelungener Kooperationen zwischen den helfenden Systemen Schule – Jugendhilfe – Kinder- & Jugendpsychiatrie und Kinder- & Jugendlichenpsychotherapie

14.00 Uhr – Kaffeepause

14.30 Uhr – Podiumsdiskussion mit Vertreter:innen aus Politik, Schule, Jugendhilfe und Kinder- & Jugendlichenpsychotherapie

15.30 Uhr – Abschluss und Ausblick